Erfahrungen mit RevitalK Hufbad

Hier ein Bericht einer Kundin zu Revital K, den wir (unaufgefordert) bekommen haben, über den wir uns natürlich sehr freuen und den wir Interessierten daher auch nicht vorenthalten möchten.
Dazu einige kurze Anmerkungen aus unserer Erfahrung:
– Leider wieder ein Fall, bei dem keine wirklich klare Diagnose gestellt werden konnte und bei dem letztlich – aufgrund der sehr schnellen Regeneration des Strahls – dann doch eher eine „Strahlfäule“ angenommen wurde:
Es handelt sich definitiv um einen Huf- bzw. Strahlkrebs! Hufkrebs, besonders im Anfangsstadium, tritt in unterschiedlichster Form auf, und wird leider oft nicht direkt als solches erkannt.
– Die in Bild 2 dargestellten Schuhe sind für die Badeanwendung NICHT ideal, haben hier aber wohl ihren Zweck erfüllt. Wir empfehlen Medical Boots von Davis bzw. RWL.
Gesendet: Sonntag, 3. Mai 2020 12:22
An: info@ath-horsecare.com
Betreff: Erfahrung zu Revital K
Hallo zusammen,
ich wollte euch an meiner Freude, sowie positiven Erfahrung an eurem Revital K teilhaben lassen.
Mein Pferd hatte das erste Mal in seinem Leben nach über 21 Jahren das erste mal etwas Strahlfäule entwickelt. Er hatte eigentlich immer sehr gesunde Hufe, jedoch schätze ich, aufgrund der bestehenden jahrelangen Mauke, die einfach nicht weggeht, ist der ganze Komplex am Hinterhuf etwas in Mitleidenschaft gezogen. Ich habe die Strahlfäule mit den üblichen Mitteln aus dem Pferdesportfachmarkt gespült, jedoch war es zu Beginn der Corona Zeit leider nicht täglich möglich, da ich keine Betreuung für die Kinder in der Zeit hatte. Eines Sonntags kam ich dann in den Stall und hob den Huf hoch. Es hatte sich eine Tasche gebildet aus der mir Maden entgegengekrabbelt kamen. Nach einem Spülgang mit Wasserstoffperoxid kamen mir immerhin keine lebenden Krabbelviecher mehr entgegen, jedoch kam mir darunter das weiße, schmierige und stinkende Gebilde schon sehr merkwürdig vor. Der Tierarzt kam am Folgetag und meinte, weiter spülen mit Wasserstoffperoxid und beobachten. Es könnte Hufkrebs sein. Der Hufschmied war leider krank und somit hatten wir erst für die Woche darauf einen Termin bekommen. Ich lies parallel Blut abnehmen für ein großes Blutbild und ging parallel auf die Suche, was man bereits im Vorfeld tun kann.
Ich bin auf das Revital K gestoßen und hab mir eine kleine Flasche bestellt. Die Flasche wurde trotz der Corona Problematik super schnell geliefert und ich badete den Fuß von da an jeden Tag. Bereits nach 4 Tagen war keine weiche weiße Schicht mehr zu erkennen. Die Tierärztin kam und war baff. Das Blutbild war ohne Auffälligkeiten bzgl. eines Mangels oder einer Überversorgung.
Der Schmied konnte den Lappen, den ich zum Schutz des Hufes draufgelassen hatte, rausschneiden und darunter kam ein schön nachwachsender Strahl zum Vorschein.
Die Bilder sprechen für sich…
Auch wenn es nur im Endeffekt eine blöde Geschichte mit Strahlfäule bedingt durch die Taschenbildung war, sind wir mit einem blauen Auge davon gekommen. Sonst wäre es wahrscheinlich auf der restlichen Vorerkrankungen wie Arthrose, Spat und diverse andere Baustellen früher oder später sein Todesurteil gewesen.
Vielen Dank für das tolle Produkt, die umfangreichen Informationsquellen sowie die schnelle Lieferung.
Liebe Grüße
Avatar

THAdmin